Schnell ans Ziel kommenÖffentliche Nahverkehrsversicherung

Für die Umwelt und die Mobilität Deutschlands sind öffentliche Verkehrsmittel unentbehrlich. Mehr Passagiere, mehr Züge, mehr Straßenbahnen, mehr Busse, mehr Strecken – damit sind folgerichtig mehr Chancen, aber auch mehr Risiken verbunden.

Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) bzw. der Schienenpersonennahverkehr (SPNV) hat spezielle Anforderungen in der Absicherung.

Mehr Sicherheit für alle

Wir bieten Ihnen spezielle Deckungskonzepte für Anlagen, Ausrüstungen und das rollende Material aus einer Hand an. Seit über 30 Jahren betreuen wir Nahverkehrsbetriebe und können Risiken optimal bündeln – und somit auch eine hohe Rabattierung und günstige Prämiengestaltungen für Ihr Unternehmen einfahren. Gemeinsam gleisen wir zugeschnittene Versicherungskonzepte für Sie auf und sichern Sie optimal ab.

MRH Trowe Ansprechpartner über Telefon oder Email
Ihr Expertenteam für Öffentliche Nahverkehrsversicherung + 49 (0) 30 - 983044 - 0 + 49 (0) 30 - 983044 - 30
Sach-Multi-Risiko (ÖPNV/SPNV)

Gebäuden, Fahrzeugen sowie der kaufmännischen und technischen Betriebsausrüstung eines Verkehrsunternehmens über unsere Sach-Multi-Risiko-Versicherung für Unternehmen des ÖPNV/SPNV

Bei der SMRV-ÖPNV/SPNV handelt es sich um ein Deckungskonzept, das wir entwickelt haben, um alle in einem Nahverkehrsunternehmen benötigten Sachversicherungen in einem Bausteinsystem abzudecken.

Ein eigenes Bedingungswerk berücksichtigt die besondere Risikosituation und Interessenlage von Nahverkehrsunternehmen in hervorragender Weise. Eingeflossen sind mehr als dreißig Jahre Erfahrungen in der Beratung und Betreuung von Verkehrsunternehmen.
Die Bündelung der spezifischen Risiken von Nahverkehrsunternehmen ermöglicht eine hohe Rabattierung und somit optimale Prämiengestaltung.

Flexibles Deckungskonzept: Sie wählen nicht nur die von Ihnen gewünschten Deckungsbausteine, sondern können innerhalb dieser Bausteine auch die Versicherungssummen beweglich kombinieren. Außerdem können Sie eine Ertragsausfall- oder eine Mehrkostenversicherung integrieren.

Auch hier gelten unsere Sonderbedingungen, die auf die speziellen Belange von Verkehrsunternehmen ausgerichtet sind.

Elektronik-General-Versicherung (ÖPNV/SPNV)

Elektronischer und elektrotechnischer Ausrüstung und Anlagen von Verkehrsunternehmer über unsere Elektronik-General-Versicherung für Unternehmen des ÖPNV/SPNV

Ohne elektronische Ausrüstung ist ein modernes Unternehmen des ÖPNV / SPNV nicht mehr denkbar. Die Spezifik dieser Ausrüstung führt auch zu völlig anderen Schadenszenarien als bei herkömmlichen technischen Ausrüstungsgegenständen, weshalb auch ein besonderer Versicherungsschutz zu empfehlen ist. Wir haben deshalb neben der SMRV-ÖPNV/SPNV ein besonderes Versicherungsprodukt entwickelt, über das nicht nur die herkömmlichen Risiken (Feuer, Sturm/Hagel, Leitungswasser und Einbruchdiebstahl), sondern darüber hinaus auch alle spezifischen Elektronikschäden versichert werden.
Die EGV-ÖPNV/SPNV ist quasi eine All-Gefahren-Versicherung, deren Bedingungen in besonderer Weise auf die diesbezügliche Ausrüstung von Nahverkehrsunternehmen ausgerichtet wurden.

Da es sich um eine Pauschal-Versicherung handelt, brauchen Sie keine Gerätelisten aufstellen, sondern legen lediglich eine Gesamt-Versicherungssumme fest, zu deren Bildung sich allerdings empfiehlt, hilfsweise „Gerätegruppen“ zu bilden.

Dabei unterstützt Sie unser Expertenteam und orientiert sich an den in Ihrem Anlagenverzeichnis gebildeten Gerätegruppen/Kostenstellen.

Ein besonderes Rabattsystem sichert Ihnen neben den optimierten Bedingungen auch eine sehr günstige Prämiengestaltung.

Land-Kasko-Versicherung (LKVS-VB)

Schienenfahrzeugen von Verkehrsunternehmen über unsere Land-Kasko-Versicherung für Schienenfahrzuge von Verkehrsunternehmen (LKVS-VB)

Bei der LKVS-VB handelt es sich um ein Deckungskonzept, dass wir entwickelt haben, um die Schienenfahrzuge von Verkehrsbetrieben gegen die im Einsatz drohenden Gefahren versichert werden können.
Folgende Deckungsbausteine/Gefahren können nach individueller Risikobewertung ausgewählt werden:

  • Unfall / Vandalismus (Pflichtbaustein)
  • Brandschaden auf der Strecke (optional)
  • Höhere Gewalt und Elementarereignisse ohne Überschwemmung (optional)
  • Überschwemmung (optional)
  • Aufruhr, bürgerliche Unruhen, Demonstrationen und darauf zurückzuführende Plünderungen (optional)
  • Terrorakte (optional)

Ein komplett durch uns geschriebenes Bedingungswerk schafft diverse Vorteile gegenüber herkömmlichen Versicherungsbedingungen und berücksichtigt die Interessen der von Verkehrsbetriebe in besonderer Weise. Der Versicherer hat im Schadenfall unabhängig von einer bestehenden Regressmöglichkeit zu leisten – und zwar sofort nach Feststellung der Reparaturkosten. Schadenfreiheitsrabatte bis zu 60% und Mengenrabatte bis zu 25% auf die von den gewählten Deckungsbausteinen und vereinbarten Selbstbeteiligungen abhängigen Grundprämiensätze führen zu einer optimalen Prämiengestaltung und halten die Kosten für eine LKVS-VB niedrig.

Die Regel-Selbstbeteiligung beträgt € 50.000,00 je Schadenfall, jedoch können einen Prämienabschlag auch höhere bzw. gegen einen Prämienzuschlag geringere Selbstbeteiligungen vereinbart werden.

Cyber-Risiken von Verkehrsunternehmen

Wir bieten Ihnen für die ständig zunehmende Gefahr von Cyber-Attacken auch gegen Verkehrsbetriebe einen Rundum-Versicherungsschutz in einer Versicherungspolice.

  • Cyber-Haftpflichtversicherung zur Absicherung bei Ansprüchen von dritter Seite – auch bei Verletzung von vertraglichen Geheimhaltungspflichten
  • Cyber-Eigenschadenversicherung zur Abdeckung intern entstandener Schäden/Kosten
    Assistance im Versicherungsfall über unser bundesweit tätiges Experten-Netzwerk
Sonderlösungen Betriebshaftpflichtversicherungen (ÖPNV/SPNV)

Tätigkeiten/Risiken die über die Bedingungen einer Haftpflichtgemeinschaft zur Betriebshaftpflichtversicherung von Unternehmen des ÖPNV/SPNV nicht gedeckt sind

Sonderlösungen zur Betriebshaftpflichtversicherungen von Unternehmen des ÖPNV/SPNV werden immer dann benötigt, wenn es sich um Haftpflichtrisiken handelt, die über die im Rahmen der Mitgliedschaft in einer Haftpflichtgemeinschaft (z.B. HDN) satzungsgemäß keine Deckung geboten wird.

Das sind Haftungsrisiken, die sich aus Tätigkeiten ergeben, die nicht unmittelbar auf die Aufrechterhaltung des dem Verkehrsunternehmen übertragenden ÖPNV/SPNV gerichtet sind.

Zum Beispiel:

  • die Erbringung von Reparatur- und Instandsetzungsleistungen an Schienenfahrzeugen Dritter
  • die Erbringung von Gütertransportleistungen
  • die Durchführung von Reise- und/oder Ausflugsverkehr
  • Umweltrisiken, die sich nicht aus der Aufrechterhaltung des ÖPNV/SPNV ergeben
  • Öffentlichkeitsveranstaltungen

Diese Versicherungen könnten Sie auch interessieren

Was spricht für uns

#Ganzheitlich
#99,3% zufriedene Mandanten
#Top Preis-/Leistungsverhältnis
#100% Bedarfsgerecht
#TÜV zertifiziert ISO 9001
#mehr als 70 Jahre Erfahrung