Individuelle Versicherungslösung rund um die Holz Be- und VerarbeitungCorporate Versicherungskonzepte für die Industrie

Die Holzindustrie ist heutzutage ein global ausgelegter Industriezweig. Dieser verzeichnet in den letzten Jahren eine stetig wachsende Nachfrage. Auch ist die deutsche Forst- und Holzwirtschaft intensiv am internationalen Markt beteiligt.

Getreu unserem Motto: „persönlich – unabhängig – kompetent“, entwickeln wir individuelle und nachhaltige Versicherungslösungen. Einen industriellen Schwerpunkt bilden hierbei unsere Unternehmenskunden aus der Holzverarbeitung und -produktion. Damit profitables Agieren auf Ihrem spezifischen Markt nicht durch fehlerhaften Versicherungsschutz gefährdet wird, entwickeln wir, gemeinsam mit Ihnen, ein passgenaues Risikoprofil.

Anhand Ihres Risikoprofils, können wir Ihnen transferierte, nicht transferierte und nicht transferierbaren Risiken aufzeigen. Aus der Synthese Ihres individuellen Unternehmensrisikos und Ihren geschäftspolitischen Entscheidungen entsteht Ihr persönliches Absicherungskonzept.

Die Herausforderungen am Markt

Mit der zunehmenden Be- und Verarbeitung von Holz ist eine Wertekonzentration in Ihrem Unternehmen verbunden. Damit werden eine entsprechende versicherungstechnische Lösung sowie ein richtig ausgelegtes Brandschutzkonzept erforderlich.

Die Bedeutung des Brandschutzes auf technischer, baulicher und organisatorischer Ebene wird immer komplexer und beinhaltet viele Hürden. Diese entstehen auch aufgrund der steigenden Anforderungen von Behörden und Versicherungsunternehmen.

Neben all diesen Herausforderungen müssen auch immer dichter frequentierte Termine eingehalten werden (just-in-time / just-in-sequence). Daher sind Sie gezwungen, Ihren Maschinenpark und die dahinter stehende Logistik entsprechend effektiv zu gestalten. Auch die zunehmenden Werte Ihres Maschinenparks und die immer individuelleren Werkzeuge müssen entsprechend abgesichert werden. Nur dann sind sie nach einem Betriebsunterbrechungsschaden wieder schnell einsatzbereit.

Neben allen Sachrisiken ergibt sich auch im Bereich Ihrer Lieferketten ein erhebliches unternehmerisches Risiko. Dieses Wagnis können Sie als Unternehmen selbst steuern und kontrollieren (Supply-Chain Management). Ein Ausfall beeinträchtigt nicht nur Ihren Erfolg, sondern auch Ihre Geschäftskontinuität in einem harten Markt. Analysieren Sie auch die Standorte Ihres Zulieferers, sowie die Zulieferer Ihres Zulieferers, um sich vor einem Ausfall zu schützen. Auch die zunehmenden Naturgewalten erhöhen das Potenzial eines Schadeneintritts erheblich und sollten in Ihre Überlegungen einbezogen werden.

In Bezug auf die Haftpflichtversicherung existieren wesentliche Herausforderungen, die den derzeitigen „harten“ Versicherungsmarkt prägen. Schnelllebigkeit und rasant wachsende Wirtschaft bewirken zunehmende Haftungsfälle (Personen-, Sach- und Vermögensschäden). So verkörpern: fehlende zugesicherte Eigenschaften, Prüf- und Sortierkosten bei großen Chargen, Gewässer gefährdende Anlagen (Tanks, Thermoölanlagen, etc.) oder Zugriffe auf Subunternehmer, nur einen Bruchteil möglicher Schadenszenarien. Eine Absicherung durch eine erweiterte Produkthaftpflichtversicherung, ggf. eine Rückrufkostendeckung sowie eine Umwelthaftpflicht- / Umweltschadenversicherung ist daher heutzutage unverzichtbar.

MRH Trowe Ansprechpartner über Telefon oder Email
Ihr Expertenteam für Corporate +49 (0) 69 - 6605889 - 0 +49 (0) 69 - 6605889 - 20 Rückruf anfordern
Risiken in der Be- und Verarbeitung von Holz
  • Brand / Explosion (Staubexplosion)
  • Betriebsunterbrechung (Ertragsausfallversicherung)
  • Maschinenschäden (Absauganlage inkl. Funkenlöschanlage)
  • Förderbänder, Silos
  • Umweltschäden
Brand / Brandschutz

Holzverarbeitende Betriebe sind überwiegend in ländlichen Regionen vorzufinden. So gewährleisten sie eine zentrale Lage zum Abbaugebiet und können die Rohstoffe ohne enorme Mehrkosten direkt verarbeiten. Leider wirken sich diese Vorteile für den Betrieb, negativ auf den Brandschutz und den Feuerwehreinsatz aus. Abgelegene Betriebsstätten und lange Anrückzeiten der Feuerwehr sind die Folge. Ferner sind auch die meisten Betriebsgebäude aus Holz und natürlichen Rohstoffen errichtet worden. Aus einer derartigen Bauweise entsteht kein Brandschutz. Daher wird die Holzindustrie auf dem Versicherungsmarkt als „schweres Risiko“ eingestuft. Vorhandene Brandschutzanlagen und Auflagen sind sehr umfangreich und komplex definiert.

Neben dem stets präsenten Brandrisiko aus der Tätigkeit, entstehen weitere Gefahren durch Be- und Verarbeitung und damit verbundene Verfahrenstechniken.

  • mechanische Bearbeitung (sägen, hobeln, schleifen)
  • Oberflächenbehandlung (lackieren, kleben, imprägnieren, färben)
  • Tränken (verbessert die Holzeigenschaften)
  • Trockenkammern (mit Dampf betrieben)

Auch verbergen sich potenzielle Gefahren in der Lagerung von Rohstoffen sowie den erzeugten Endprodukten. In der Holzindustrie kommt oftmals die Blocklagerung zum Einsatz. Hierdurch entsteht eine enorme Wertekonzentration. Zudem wird die Löschung aufgrund der Brandeigenschaften von Holz erschwert. Ein kontrollierter Löschangriff durch die Feuerwehr ist daher nahezu nicht möglich.

Lösungsansätze

Für eine ganzheitliche Lösung bieten wir Ihnen unsere „360-Grad-Betrachtung“.

Die vollständige Produktionskette der Verarbeitung bis zu den fertigen Produkten birgt eine Menge Brandrisiken. Die Verhandlung mit den Risikoträgern über ein auf Ihre Gegebenheiten abgestimmtes Brandschutzkonzept ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Risikomanagements. Dies berücksichtigt auch jederzeit Ihre individuellen wirtschaftlichen, sowie gesetzlichen, Rahmenbedingungen an den Brandschutz.

Im Hinblick auf den Einkauf von Versicherungsschutz beraten wir Sie professionell zur Platzierung Ihres Vertrages. Bei komplexen Anforderungen platzieren wir Ihr Versicherungsprogramm bei nationalen und internationalen Risikoträgern. Dazu haben wir ausreichend Erfahrung in der Zusammenstellung von Konsortien und vertikaler Preisbildung.

Ferner stehen unsere eigenen Fachabteilungen im ständigen Kontakt mit den Versicherungsanbietern. Dies ermöglicht stetigen fachlichen Austausch und die notwendigen Verhandlungen auf Augenhöhe.

Gerne erstellen wir Ihr individuelles Risikoprofil. Testen Sie uns!

Was spricht für uns

#Individuelles Risikomanagement
#99,3% zufriedene Mandanten
#Versicherungstechnisches Gutachten
#TOP 10 Broker
#TÜV zertifiziert ISO 9001
#360 Grad Beratungsansatz