Berufsunfähigkeit: Versorgungslücken schließenFringe Benefits für Mitarbeiter - Employer Branding

Wenn ein Arbeitnehmer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kann, hilft ihm eine Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Existenzdeckung. Diese Absicherung gegen Berufsunfähigkeit ist wichtig, weil die Bezüge aus der gesetzlichen Rentenversicherung meist unzureichend sind. Zudem ist es schwierig, diese Leistungen überhaupt zu erhalten.

Durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) entstehen neue Chancen für Unternehmen und Mitarbeiter. Denn die Reform betrifft nicht nur die betriebliche Altersvorsorge (bAV), sondern schafft auch neue Möglichkeiten, die Berufsunfähigkeitsversicherung (bBU) auszubauen.

Win-win Situation

Von der bBU profitieren beide Seiten. Denn grundsätzlich können sowohl das Unternehmen als auch der Mitarbeiter durch eine Entgeltumwandlung Sozialabgaben sparen.
Ein großer Vorteil für den Mitarbeiter besteht darin, dass er sich keiner Gesundheitsprüfung unterziehen muss und von günstigen Gruppenkonditionen profitiert.
Weitere Vorteile der bBU:

  • Übertragbar auf neuen Arbeitgeber
  • Private Fortführung
  • Keine Leistungsausschlüsse
  • Bis zu 3.500,- € mtl. BU-Schutz möglich
    Bis zu 20 Mio. € BU-Schutz für Management und leitende Angestellte
Carsten Ganz
Carsten Ganz Managing Director Benefits & Pensions
Ihr Expertenteam für Benefits
+49 (0) 6931 91145 - 162 +49 (0) 6931 91145 - 120 Rückruf anfordern
Berufsunfähigkeit – Statistik

Bei teilweiser Erwerbsminderung beträgt die gesetzliche Rente lediglich 19% des Nettogehaltes, bei vollständiger Erwerbsminderung beträgt diese 38% des Nettogehaltes.