Cappucino

MRH Trowe und der Hamburger Versicherungs- und Finanzmakler afm gehen künftig gemeinsame Wege

  • Signifikante Markterweiterung für MRH Trowe in Norddeutschland mit neuem Firmensitz in Hamburg
  • Gemeinsame Erwartung neue Marktpotentiale und Synergien auszuschöpfen
  • MRH Trowe erreicht gesetztes Wachstumsziel von 100 Millionen Euro Umsatz vorzeitig

Frankfurt/Hamburg, 5. September 2022. Die letzten Lücken auf der Landkarte schließen sich. Durch eine strategische Partnerschaft mit dem Hamburger Versicherungs- und Finanzmakler afm Holding AG erschließt der Industrieversicherungsmakler MRH Trowe nun auch den Norden Deutschlands. Beide Unternehmen haben sich darauf verständigt, ihre komplementären Vertriebsaktivitäten zu verbinden und neue Potentiale zu erschließen. MRH Trowe verfolgt mit dem Schritt den Ausbau seiner Geschäfte in der Region Nord und im Segment des gehobenen Privatkundengeschäfts. Für die afm Unternehmensgruppe bietet der Einstieg des Maklers den Zugang zum erweiterten Angebotsportfolio von MRH Trowe, wodurch man das Großkundengeschäft stärker durchdringen will.

„Wir verfolgen mit dem Einstieg bei afm den konsequenten Markteintritt von MRH Trowe im Norden mit einem neuen Firmensitz in Hamburg. Durch das breite Berater-
Netzwerk von afm sehen wir gute Chancen unsere Leistungen vor allem im Privatkundensegment weiter auszubauen“, erklärt Ralph Rockel, Vorstand und zuständig für Unternehmensentwicklung. Die Kooperation stützt zudem den ganzheitlichen Beratungsansatz, auch die private Absicherung von Unternehmern abzudecken. Ziel ist eine Erweiterung des Leistungsangebots für die Kunden.

Durch den Einstieg bei der afm Unternehmensgruppe stärkt MRH Trowe nicht nur sein Portfolio im Norden, sondern bestätigt nachhaltig seinen ambitionierten Wachstumskurs. Bereits in diesem Jahr, und damit rund drei Jahre früher als geplant, wird das Anfang 2021 angekündigte Wachstumsziel von 100 Millionen Euro Umsatz überschritten werden.

Die afm Unternehmensgruppe ist seit knapp 30 Jahren im Markt aktiv und betreut mehr als 70.000 Kunden im Gewerbekunden- und hochwertigen Privatkundensegment. Mit 200 Mitarbeitern, darunter ca. 100 bundesweit agierenden Kundenberatern, zählt afm zu den Top 25 Maklerhäusern bundesweit.

„Durch die Partnerschaft mit MRH Trowe streben wir ein ambitioniertes Wachstum an, indem wir unser Angebot für Großkunden schärfen können. Umgekehrt bringen wir bei MRH Trowe unsere Lösungen für gehobene Privatkunden, exklusive Belegschaftsprogramme und segmentierte Firmenversicherungskonzepten ein“, erklärt Bernd Rademann, zusammen mit Jan Weithase Vorstand der afm-Unternehmensgruppe.

„Mit dieser Partnerschaft setzen wir unseren qualitätsorientierten Weg konsequent fort“, ergänzt Weithase. „Wir erwarten deutlichen Mehrwert insbesondere in den
Bereichen Credit & Finance, Financial Lines, Belegschaftsversorgung und Real Estate. Hiervon werden unsere Berater, Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen profitieren.“

Rademann und Weithase werden auch weiterhin die Geschäfte der afm Gruppe führen. Im Aufsichtsrat wird MRH Trowe zukünftig mit zwei Mitgliedern vertreten sein, den Vorsitz behält Rechtsanwalt Martin Klein.

Über die Details der Transaktion haben beide Unternehmen Stillschweigen vereinbart.