Cappucino

MRH Trowe verstärkt mit der Übernahme von Kolb & Bär erneut Süddeutschland-Präsenz

  • Erweiterung des Privat- und Gewerbekundengeschäfts in Franken
  •  Gewerbekunden werden künftig über gemeinsame Plattform von MRH Trowe, KVM und Kolb & Bär beraten

Der Industriemakler MRH Trowe meldet die neunte Akquisition im Jahr 2021. Anfang September hat das Frankfurter Maklerhaus die auf Privat- und Gewerbekunden spezialisierte Kolb & Bär Versicherungs- und Finanzmakler GmbH übernommen. Damit baut MRH Trowe seine Präsenz in Süddeutschland mit Fokus auf die Region Franken weiter aus. Mit künftig rund 30 Mitarbeitern an den Standorten Pegnitz und Kulmbach zählt MRH Trowe nun zu den fünf größten Maklern in der Region. Bereits zu Jahresbeginn übernahmen die Hessen die ebenfalls auf Unternehmenskunden spezialisierte KVM Kulmbacher Versicherungsmakler GmbH. Beide Unternehmen werden künftig eng zusammenarbeiten.

„Mit dem Zukauf von Kolb & Bär bedienen wir zwei strategische Ziele: Zum einen verfügt das Team, ebenso wie die MRH-Trowe-Kollegen aus Kulmbach, über eine ausgeprägte Expertise im Privat- und im Gewerbeversicherungsgeschäft“, sagt Ralph Rockel, Vorstand bei
MRH Trowe. „Zum anderen können wir mit dem Knowhow der Kollegen in Pegnitz, das jetzt zu unseren Standorten Kulmbach und Nürnberg hinzukommt, die Region Süddeutschland hervorragend erschließen.“

Die Kolb & Bär Versicherungs- und Finanzmakler GmbH wurde 1986 gegründet. Mit einem sechsköpfigen Team betreuen die Spezialisten über 4.000 Mandaten aus dem Privat- und Gewerbesektor. Die beiden Geschäftsführer Georg Kolb (61) und Matthias Bär (53), werden das Geschäft in enger Zusammenarbeit mit Robert Klaus, Regional-Manager SÜD bei MRH Trowe, bis Ende 2022 weiterführen. Die Gewerbekunden sollen dann über eine gemeinsame Plattform mit KVM betreut werden. Der Standort in Pegnitz bleibt darüber hinaus erhalten.

„MRH Trowe war ganz klar unser Wunschpartner. Nachdem Matthias Bär und ich das Geschäft über 30 Jahre erfolgreich geführt haben, ist es Zeit für einen Generationswechsel. Voraussetzung dafür war, mit einem verlässlichen Partner mit einer klaren Vision für unsere Kunden und Mitarbeiter zusammenzuarbeiten“, sagt Georg Kolb. „Die Kollegen von MRH Trowe kennen das Brokergeschäft von der Pike auf. Mit KVM sind wir seit Jahren freundschaftlich verbunden. Zusammen können wir Potenziale heben und Privat- als auch Gewerbekunden in Franken noch umfangreicher und maßgeschneiderter beraten.“

MRH Trowe übernimmt mit Wirkung zum 1. Januar 2021 100 Prozent der Gesellschaftsanteile von Kolb & Bär. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.